Peter Zurek (1959)

Seine Fotographien lichtet er mit einer einzigen Aufnahme ab, ohne sie zu modifizieren, ohne Nachbesserungen und auch ohne jegliche Ausschnitte. Die Kompositionen sind vorher sorgfältig durchdacht und vorbereitet. Seine Vorstellung und die Realität vor der Kamera sind in dem Kamerasucher komponiert und dann identisch auf der Photographie reproduziert.

Von Ausbildung ist er Nuklearphysiker, jahrelang arbeitete er in der IT Branche. In seinen branchenübergre­ifenden fachlichen Vorlesungen brachte er immer Enthusiasmus ein, mit dem er zuallerletzt in der Rückkehr zur kreativen Fotographie profillierte.

Die fotographischen Bilder von Peter Zurek sind als Kunstdekoration in modernen Privaten – als auch Firmen – Interieuren einsetzbar. Einzelne Bilder sind numerierte und signierte Exemplare. Die spezielle Tintendrucktechno­logie ermöglicht die tiefen schwarzen Töne als auch die sehr feine und umfangreiche Farbenskala zu bewahren. Die Stabilität der Farben wurde mit Tests für mehr als 82 Jahren bewiesen.

Die Fotographien sind auf eine Aluminium Sandwichplatte fixiert, was die Deformationen durch Feuchtigkeit und Wärme verhindert. Die Justierung in einem einzigartigen staubdichten Glassrahmen unterzeichnet den ästhetischen Eindruck und dauerhaften Wert.

"Auf meinen Reisen nach unentdeckten, von Touristen unberührten Plätzen habe ich die Möglichkeit zu träumen und Vorstellungen zu formen. Genau wie bei der Produktion eines Filmes möchte ich mich umgeben mit einer großen, gewaltigen Fläche und mich behauchen lassen von der freien Atmosphäre meiner Arbeit. Mit meinen Bildern ist es ziemlich ähnlich: lassen Sie sich hineinziehen, Ihren Gefühlen freien Lauf, befreien Sie Ihre Fantasie, träumen Sie.

Die Bilder sind aus verschiedensten Ländern der Welt, die ich in den letzten vier Jahren besucht habe. Alle sind original mit einem Digitalfotoapparat aufgenommene Aufnahmen, weder überarbeitete noch retouchierte Kompositionen – eine Aufnahme. Genau so, wie ich es in meinem Objektiv und in meiner Vorstellung gesehen habe. Vielleicht werden sie bei den dynamischen Bildern nachforschen, wie es möglich ist, dass auf einer Fotoaufnahme so viele verschiedene und entgegengesetzte Bewegungen abgebildet sind. Träumen Sie. Lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf in einen großen freien Raum. Genau wie bei der Projektion auf einer großen Leinwand. Dort können Sie die Antwort finden."

Petr Žůrek
petr.zurek@bigo­riginal.cz